Glasperlen

Ich drehe meine Perlen aus Glasstäben verschiedener Glashütten aus Deutschland, aus Italien und aus den USA an einem "Bobcat" Brenner, der mit Propangas und Sauerstoff aus einem Sauerstoffkonzentrator betrieben wird.

 

Weiter benötige ich zur Herstellung von Glasperlen Perlendorne. Das sind mit Trennmittel versehene Metallstäbe, auf welche das heisse, weiche Glas aufgebracht wird. Ohne Trennmittel könnte man die Perlen nach dem Abkühlen nicht mehr von den Metalldornen entfernen.

 

Zum Bearbeiten und Verzieren der Glasperlen braucht es noch verschiedenstes Werkzeug: Formpressen, Ziehhaken, Einstechdorne, Formpaddel aus Graphit, Quetschzangen usw. Es können auch Alltagsgegenstände wir z.B. Küchenschnitzer zweckentfremdet werden.

 

Da das Glas zum Teil metallhaltig ist, ist eine Absauganlage für entstehende Dämpfe sehr wichtig, wenn nicht unerlässlich.

 

Beim Abkühlen der Perlen können, wenn nicht sehr sorgfältig gearbeitet worden ist, Spannungen im Glas entstehen. Damit die Gefahr eines Bruchs der Perlen auf ein Minimum gesenkt wird, werden die Perlen in einem Perlenofen sorgfältig entspannt.